wssf

Exterieurtreffen in Ungarn Mai 2013

Europäisches Exterieurtreffen in Ungarn im Mai 2013


B.Luntz, ITZ Grub/Poing

Zum ersten Mal traf sich am 6. und 7. Mai 2013 die Exterieurgruppe der EFV in Ungarn. Die Vertreter aus neun Ländern können dank der sehr gelungenen Organisation der Gastgeber, sowohl fachlich aber auch kulturell, auf eine erfolgreiche Veranstaltung zurück blicken. Nach den Berichten zur Situation der Nachzuchtbeschreibung aus den Ländern zeigte Dr. Dieter Krogmeier die bisherigen Ergebnisse aus der FleckScore Anwendung auf. Es zeigt sich eine starke Annäherung der Bewertungsergebnisse zwischen den Ländern, wenngleich auch noch einige Feinheiten im System einer weiteren Harmonisierung bedürfen. Insbesondere bei der Mängelerfassung treten noch deutliche Unterschiede auf.

Hierzu erarbeitet Bernhard Luntz eine Fotodokumentation, die in Kürze allen Interessierten auf der Homepage der Weltvereinigung einsehbar sein wird. Der Leiter der Exteriergruppe, Hannes Tanzler, betonte nochmal, dass alle Länder zukünftig die gleiche Programmversion anwenden sollten, damit auch die Länderergebnisse völlig vergleichbar sind.

Das von den ungarischen Kollegen bereits angewendete Beschreibungssystem für Fleckvieh-Fleisch wurde am ersten Tag vorgestellt und als praxistauglich demonstriert. Am zweiten Tag standen praktische Übungen im Vordergrund. Neben den Ländervergleichstests wurde auch die Version Fleckscore für Bullenmütter zum 3. Kalb demonstriert. Die Einführung dieses Systems für Herdbuchbewertungen wird die Fleckviehzucht in Europa noch weiter harmonisieren und zur Stärkung der Rasse beitragen.

© 2013 World Simmental Fleckvieh Federation